MAGNETSTIMULATION

Die repetitive transkranielle Magnetstimulation ist ein nebenwirkungsarmes Verfahren zur Behandlung von Depressionen mit nachgewiesener Wirksamkeit in wissenschaftlichen Studien. Hierbei wird durch ein starkes Magnetfeld ein bestimmtes Hirnareal stimuliert. Vorteile sind die einfache Handhabung und sehr gute Verträglichkeit.

 

Elektrokonvulsionstherapie

Die Elektrokonvulsionstherapie - auch Elektrokrampftherapie oder EKT genannt - ist das wirksamste Therapieverfahren bei schweren endogenomorphen Depressionen. Bei diesem Therapieverfahren wird während einer kurzen Vollnarkose unter kontrollierten Bedingungen durch elektrische Stimulation ein generalisierter epileptischer Anfall von etwa einer Minute Dauer ausgelöst. Bei der im Allgemeinen gut verträglichen Behandlung können vorübergehende Gedächtnisstörungen und Kopfschmerzen als Nebenwirkung auftreten. Die Behandlung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Klinik für Anästhesie der Asklepios-Harzklinik Goslar. Für einige Patienten können wir nach sorgfältiger Indikationsstellung eine EKT anbieten.

Anfahrt

sorgfältig | achtsam | zugewandt