Menschen mit Demenz auf musikalischer Zeitreise

23.10.2019

Klang und Leben gastiert in Liebenburg

Gänsehautmomente und Tränen der Freude am Dienstagnachmittag – zu einem ganz besonderen Konzert kam die Band „Klang und Leben“ aus Hannover ins Psychiatrische Pflegeheim DR. FONTHEIM. Sie spielte und sang altbekannte Lieder aus vorangegangen Jahrzehnten, um positive Erinnerungen bei Menschen mit Demenz hervorzurufen, an die sich das Konzert ausrichtete.

„Musik öffnet die Pforte zur Erinnerung“, so die renommierten Musiker Graziano Zampolin, welcher auch Demenzcoach ist, Oliver Perau, Andreas Meyer und Karsten Kniep und weiter: „Jeder Mensch hat zu einem speziellen Musikstück oder einer Musikepoche eine persönlich-emotionale Bindung. Kommt diese Musik ins Spiel, laufen die Erinnerungen wie in einem Film ab. Mit diesem Effekt arbeiten wir bei Klang und Leben.“ In der Tat – denn der Auftritt begeisterte die Bewohner des Psychiatrischen Pflegeheims, so dass lauter Gesang, tosender Beifall und strahlende Gesichter das Treff-Café ausfüllten.

„Wir haben uns vor mehreren Jahren für das Projekt beworben und freuen uns sehr, dass wir nun unseren Bewohnern dieses Musik-Erlebnis bieten konnten“, so Katja Kassert, Leiterin des Sozialen Dienstes des Pflegeheims. Dr. Kurt Fontheim resümiert den Auftritt als „ein Highlight für unsere Bewohner und Mitarbeiter!“

Zurück

sorgfältig | achtsam | zugewandt